Unsere Räume

Ein Haus voller Spielräume

In unserem Haus finden wir viele Spielräume, die die Kinder zum Aktivwerden einladen.
Dazu gehören neben den Gruppenräumen auch die Nebenräume, die im Folgenden beschrieben werden. Die Räume können die Kinder nach Absprache frei nutzen. Zusätzlich finden auch Angebote unter Anleitung statt.


Der Matschraum


Im Matschraum können die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen.In diesem Raum können die Kinder zu jeder Zeit nutzen. Hier können sie malen, basteln, mit Farben und Kleister experimentieren. Rasierschaum und farbige Seife geben den Kindern die Möglichkeit sich selber wahrzunehmen und wichtige Körpererfahrungen zu machen. Hier können die Kinder alle Ebenen des Malens erfahren. Im Stehen, im Sitzen, auf Leinwände, auf großen Tapeten, am Spiegel und auch auf dem eigenen Körper.


Das Regenbogenzimmer


Das Regenbogenzimmer ist ein Raum, in unserer Einrichtung, der für verschiedenen Angebote, die nicht im Gruppenraum stattfinden, zu Verfügung steht. Zusätzliche Therapien und die Sprachförderung der Grundschule finden ebenfalls in diesem Raum statt. Wenn das Regenbogenzimmer frei ist, nutzen die Kinder ihn als weitere Spiel – und Rückzugsmöglichkeit



Der Flur


Der Flur hat sich in unseren Kindergarten als zusätzliche Spiel – und Rückzugsmöglichkeit entwickelt. Verschiedene Teppiche geben den Kindern die Möglichkeit z. B. lange Eisenbahnschienen zu bauen oder mit Fahrzeugen zu spielen. Die Ecken und Nischen des Flurs laden die Kinder immer wieder ein, sie nach ihrem Wünschen und Bedürfnissen neu zu gestalten.



Die Küche und das Kindercafe


Die Kinder kommen zu unterschiedlichen Zeiten, unterschiedlich satt vom Frühstück oder „Nicht – Frühstück“ mit verschiedenen Eßgewohnheiten in den Kindergarten. Darum sollen sie selber entscheiden, ob sie gleich essen möchten, wenn sie kommen oder vielleicht später, wenn sie vom Spielen durstig und hungrig geworden sind. Im Kindercafé haben die Kinder die Möglichkeit, in gemütlicher Atmosphäre zu frühstücken.


Das Bällebecken


Es macht Spaß, sich unbeschwert in die Bälle zu stürzen, zu toben oder sich ganz still hineinzulegen.


Der Spielplatz

Im Jahr 2006 ist unser Spielplatz in eine naturnahe Erlebnislandschaft mit vielfältigen Möglichkeiten zum Entdecken und Erkunden und selbstverständlich zum Bewegen umgestaltet worden.
Hier können sie Dinge über die Sinne (Sehen, Hören, Fühlen, Schmecken, Riechen) wahrnehmen, um sie verstehen und begreifen zu können. Dazu laden die viele Bäume und Büsche mit essbaren Früchten ein.
Beim Klettern, Schaukeln, Laufen, Rutschen, Matschen, Buddeln, braucht das Kind alle Sinne. Beim Umgang mit Gartengeräten, Sandspielsachen oder Fahrzeugen erwerben die Kinder motorische Fertigkeiten und Geschicklichkeit.

Sand

Das Schönste für Kinder
ist Sand,
ihn gibt es immer reichlich.
Er rinnt unvergleichlich
zärtlich durch die Hand.

Weil man seine Nase behält,
wenn man auf ihn fällt,
ist er so weich.
Kinderfinger fühlen,
wenn sie in ihm wühlen,
nichts – und das Himmelreich.
(Joachim Ringelnatz)

Wasserspiele

Die Turnhalle

In der Turnhalle haben die Kinder täglich Gelegenheit, sich umfangreich zu bewegen. Es gibt hier wechselnde Angebote wie z. B. das Springen auf dem großen Trampolin oder dem Luftkissen, ein bewegungsanregender Pacour, Bewegungsbaustellen, Bewegungsspiele.
Einmal wöchentlich hat jede Gruppe die Möglichkeit, die Turnhalle gruppenintern zu nutzen für Turnstunden, die wir Erzieherinnen vorbereiten.


In unserem Haus können Kinder sich nicht nur in der Turnhalle bewegen. Alle Gruppenräume und auch der Flur sowie das Außengelände sind so ausgestattet, dass sie immer wieder zu „lustvollen“ qualifizierten Bewegungen angeregt werden.

Der Ruheraum

Kinder brauchen einen Raum, in den sie sich aus der Betriebsamkeit des Kindergartens zurückziehen können. Der Ruheraum bietet den Kinder dafür die Möglichkeit. Zusätzlich wird er als Kleingruppenraum für Angebote genutzt.
Der Raum ist reizarm gehalten. Er ist mit Matratzen ausgelegt und es gibt besondere Lichteffekte, die zum Schauen und Träumen einladen.


Das Büro der Leiterin

Sprechzeiten im Büro sind Montag - Donnerstag von 08.00 Uhr - 12.00 Uhr
oder nach Vereinbarung.